Förderprogramm Baumaßnahmen an älteren Gebäuden


Um die Auswirkungen des demographischen Wandels wirksam zu begegnen, möchte die Gemeinde Allendorf (Eder) die Nutzung älterer Bausubstanz in den Ortskernen ihrer Ortsteile fördern.

Gefördert wird die Instandsetzung und Modernisierung von bestehenden Wohn- und Wirtschaftsgebäuden im Gemeindegebiet, die vor dem 01.01.1950 errichtet wurden.

Förderfähige Maßnahmen sind u.a. Erneuerung bzw. Sanierungsarbeiten am Dach, Fassadenarbeiten, Wärmdämmmaßnahmen im Wandbereich, Fenster- und Haustüraustausch, Trockenlegung von Wänden und Böden.

Ein Zuschuss in Höhe von 10 % der als förderfähig anerkannten Kosten wird gewährt, max. 10.000 EUR. Es werden nur Maßnahmen mit förderfähigen Gesamtkosten von mindestens 5.000 EUR unterstützt.

Vor der Antragstellung ist grundsätzlich eine für den Antragsteller kostenfreie Erst-Beratung zu baulichen und gestalterischen Fragen durch das von der Gemeinde beauftragtes Planungsbüro Finger erforderlich.

Planungsbüro Finger

Planungsbüro Friedrich Ute Friedrich

Schulstraße 28a

34513 Waldeck

+49 5635 232

+49 5635 991260


Sollten Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter:

Petra Eckel

Schulstraße 5

35108 Allendorf

+49 6452 9131-13

Förderrichtlinie: